Osteopathie

 

„Die Medizin beschäftigt den ganzen Menschen,
weil sie sich mit dem ganzen Menschen beschäftigt.“

 Goethe in Dichtung und Wahrheit

 

Die moderne Gesundheitsforschung versteht unter Gesundheit alle Kräfte und Prozesse, die dem Wachstum, der Reifung und der Wiederherstellung des Menschen, sowie der Bewältigung der normalen Alltagsfunktionen bzw. der Anpassung an unterschiedliche Belastungen dienen.
(vgl. Antonovsky A., Salutogenese)

Dies geschieht auf chemischer (Nahrung und Stoffwechsel), physikalischer (Bewegung im weitesten Sinne) und psychischer Ebene.
(vgl. Resilienz).

 Im Rahmen einer osteopathischen Behandlung schaue ich, wo diese Gesundheit sich nicht optimal entfalten kann.
Dabei ist es mir wichtig nicht nur dort zu suchen, wo es schmerzt.
Oft ist die verursachende Störung nicht am Ort der Schmerzen zu finden.

Mit gezielten Handgriffen versuche ich so dann die gestörten Strukturen und Prozesse wieder an der dem Körper innewohnenden Gesundheit teil haben zu lassen.
Auf dass der Körper sich letztlich selber heilt.